top of page

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGB)

 

 

§ 1 Geltungsbereich

 

Diese Allgemeine Geschäftsbedingungen regeln sämtliche Verträge zwischen der Praxis 

Physiotherapie Dorothea Dadaczynski

im Folgenden bezeichnet als der: „Anbieter“

Physiotherapie Dorothea Dadaczynski

Sertuernerstr. 17

31785 Hameln

 

und den Kunden/Patienten, sowohl für Patienten in der Physiotherapie als Behandlungsvertrag im Sinne der §§ 611 ff BGB als auch als Kunden für sonstige Dienstleistungen wie Pilateskurse. 

 

Abweichenden Geschäftsbedingungen von Klienten wird widersprochen. Sie gelten nur insoweit, als diesen ausdrücklich schriftlich zugestimmt wird. 

 

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen in der jeweils aktuellen Fassung gelten auch für künftige Aufträge, soweit sie inhaltlich vergleichbar sind. 

 

Unsere AGB gelten sowohl gegenüber Verbrauchern als auch gegenüber Unternehmen. 

 

Sofern es spezielle Vorgaben oder Einschränkungen aufgrund von Bestimmungen des Verbraucherschutzes gibt, wird in der jeweiligen Klausel eine Differenzierung vorgenommen.

 

Zwischen der Versicherung des Kunden / Patienten und dem Anbieter der Dienstleistung entstehen keine geschäftlichen Beziehungen. Die Verträge entfalten keine Drittwirkung. 

 

 

§ 2 Vertragsinhalt

 

Der Anbieter bietet folgende Leistungen an: 

 

Pilateskurse

PhysioMove

Rückenschule 

Massagen

Physiotherapie 

 

 

Pilates, PhysioMove

 

Gegenstand des Angebots ist entweder die Teilnahme an Kursen mit Zehnerkarten oder als Präventionskurs nach §20. 

 

Das Kurssystem besteht aus einigen festen Kursen. 

Sie beginnen und enden zu einem bestimmten, vorab festgelegten Zeitpunkt. Die dafür erhobene Kursgebühr bezieht sich auch dementsprechend nur auf den jeweils festgelegten Zeitraum. 

 

Rückenschule

 

Gegenstand des Angebots ist entweder die Teilnahme an Kursen mit Zehnerkarten.

 

Das Kurssystem besteht aus einigen festen Kursen. 

Sie beginnen und enden zu einem bestimmten, vorab festgelegten Zeitpunkt. Die dafür erhobene Kursgebühr bezieht sich auch dementsprechend nur auf den jeweils festgelegten Zeitraum. 

Physiotherapie

 

Die physiotherapeutischen Leistungen werden entweder auf der Grundlage eines schriftlichen Behandlungshonorarvertrages erbracht oder als gesetzliche Kassen- und Privatkassenleistung.

 

§ 3 Anmeldung und Vertragsschluss

 

Meine Kunden können sich per Telefon, E-Mail oder persönlich vor Ort bei Dorothea Dadaczynski anmelden.

Ein verbindlicher schriftlicher Vertrag wird in der Regel in meinen Geschäftsräumen nach einer Vorbesprechung vor Ort in der Praxis unterzeichnet. 

 

Bei Geschäftskunden kann ein Gesprächstermin vorab angefragt und gebucht werden und die Unterzeichnung von Verträgen kann auch vor Ort beim Kunden erfolgen.

 

Pilates & PhysioMove

 

Die Teilnahme als Selbstzahler an den Kursen erfolgt mit 10-er Karten innerhalb fester Kurse. 

 

§ 4 Honorare und Preise

 

Es wird Bezug genommen auf meine jeweils aktuellen Preislisten. 

 

Die Preise für die Teilnahme an Kursen und Physiotherapie und sonstige Gebühren sowie Informationen und Einzelheiten zur Buchung des Kurs- und Veranstaltungsangebotes ergeben sich aus der jeweils aktuellen Preisliste, die vor Ort in der Praxis verfügbar ist.

 

Meine Umsätze aus der Tätigkeit als Physiotherapeut auf der Grundlage einer Verordnung sind nach § 4 Nr. 14a Umsatzsteuergesetz von der Umsatzsteuer befreit.

 

Die sonstigen Preisangaben für Leistungen in der Praxis verstehen sich als Gesamtpreise inklusive der Umsatzsteuer von derzeit 19 Prozent. 

 

 § 5 Anmeldung Bezahlung, Fristen und Verzug

 

Die Kartengebühren werden entweder bar oder per Rechnung überwiesen.

Die vollständige Kartengebühr ist spätestens sieben Tage vor Kursbeginn auf das Konto des Anbieters zu überweisen oder bei Kursbeginn in der Praxis. Sonstige Leistungen werden innerhalb von 14 Tagen nach dem Zugang der Rechnung ohne Abzug auf das in der Rechnung genannte Bankinstitut überwiesen.

 

Fälligkeit und Verzug, Aufrechnung

 

Wenn die Fälligkeit weder bestimmt noch aus den Umständen zu entnehmen ist, so kann der Anbieter die Bezahlung sofort verlangen.

 

Sollte der fällige Rechnungsbetrag nicht fristgemäß wie vereinbart auf dem Konto eingegangen sein, ist der Anbieter bei Verbrauchern berechtigt, gesetzliche Verzugszinsen von 5% über dem gültigen Basiszinssatz zu berechnen (§ 288 BGB).

 

Bei Rechtsgeschäften, an denen ein Verbraucher nicht beteiligt ist, beträgt der gesetzliche Zinssatz neun Prozentpunkte über dem Basiszinssatz.

 

Bei unentschuldigtem Zahlungsverzug von mehr als zwei Monatsbeiträgen können die Leistungen in Form des Zugangs zur Praxis nach § 320 BGB bis zum vollständigen Ausgleich der Rückstände verweigert werden. 

 

§ 6 Widerrufsbelehrung

 

WIDERRUFSBELEHRUNG

 

Verbraucher haben bei Verträgen, die außerhalb der Geschäftsräume abgeschlossen werden, folgendes Widerrufsrecht:

 

 

Widerrufsrecht 

 

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab Vertragsabschluss.

 

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie den Anbieter mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

 

 

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 

Folgen des Widerrufs

 

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, habe ich Ihnen alle Zahlungen, die ich von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von mir angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei mir eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwende ich dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

 

 

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie mir einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt zu dem Sie mir von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrages unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

 

 

Muster-Widerrufsformular

 

Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück. 

 

An  

 

Physiotherapie Dorothea Dadaczynski

Sertuernerstr. 17

31785 Hameln

– Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

 

 

   ……………………

 

 

– Bestellt am (*)/erhalten am (*) 

 

   ……………………

 

 

– Name des/der Verbraucher(s)

 

 

   ……………………

 

– Anschrift des/der Verbraucher(s)

 

   ……………………

 

– Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

 

   ……………………

 

– Datum

 

 

   ……………………

 

 

 

 

(*) Unzutreffendes streichen. 

Ende der Widerrufsbelehrung und des Formulars

 

 

§ 7 Verfall von Karten und Verjährung, Rücktrittsbedingungen und Storno

 

Verfall und Verjährung

 

Die 10-er unterliegt der normalen dreijährigen Regelverjährungsfrist (§§ 807, 195 BGB) und verfallen ab dem Ende des dritten Jahres nach dem Jahr des Erwerbs. 

 

Versäumte Stunden können danach nicht mehr nachgeholt werden. 

 

Die Karten sind persönlich und sind nicht auf andere Personen übertragbar.

 

Rücktrittsbedingungen

 

Ein Rücktritt von eines verbindlich gebuchten Kurses muss schriftlich oder telefonisch und bis spätestens 7 Tage vor dem Veranstaltungstermin erfolgen. 

 

Bei verspäteter Abmeldung bzw. Nichtteilnahme behalten wir uns das Recht vor, die angegebene Teilnahmegebühr zu berechnen.

 

Da in der Regel die Teilnehmerplätze an den Kursen stark limitiert sind, kann die Teilnahme nur bei rechtzeitig geleisteter Zahlung garantiert werden.

 

Storno

 

Regelungen über ein Storno oder eine gütliche Einigung können im Einzelfall nach spezieller Rücksprache und im Ermessen des Anbieters getroffen werden. Ein generelles Stornorecht ist jedoch weder für den Anbieter noch für die Kunden vorgesehen. 

 

§ 8 Verpflichtungen des Kunden/ Patienten

 

 

Damit Pilates für die Gesundheit förderlich ist, werden die Kunden/ Patienten gebeten, spätestens vor der Stunde dem/der Kursleiter/in mitzuteilen, falls sie an einer körperlichen Krankheit leiden oder sonstige gesundheitliche Einschränkungen haben, die einer Teilnahme an der Pilatesstunde oder an einzelnen Pilatesübungen  entgegenstehen könnten.

 

Bei starken gesundheitlichen Problemen muss vorab mit dem Arzt geklärt werden, ob eine Teilnahme am Pilateskurs möglich ist. 

Die Teilnahme an den Kursen und Übungen erfolgt auf eigene Gefahr und eigenes Risiko.

 

Den Anweisungen der Lehrer in der Praxis ist Folge zu leisten.

 

Insbesondere müssen die Teilnehmer auch aus Rücksichtnahme auf die anderen Teilnehmer auf pünktliche Ankunft vor der jeweiligen Kurszeit achten. 

 

§ 9 Haftung

 

Die Haftung richtet sich grundsätzlich nach den gesetzlichen Vorschriften. 

 

Eine Haftung der Physiotherapeuten wird im gesetzlich zulässigen Rahmen ausgeschlossen mit Ausnahme der Haftung im Falle von grob fahrlässigen und vorsätzlichen Pflichtverletzungen, die das Leben, den Körper und die Gesundheit betreffen.

 

Ein vorheriges – bei Leistungen ohne ärztliche Verordnung vorgeschriebenes Aufklärungsgespräch zwischen Therapeuten und Patient dient dazu, die Risiken die Behandlung in einem Gespräch aufklären, zu erklären und dies auch dokumentieren.  

Sofern trotz fachkundiger Anwendung Folgeschäden auftreten, die darauf zurückzuführen sind, dass ein Kunde Ausschlussgründe verschweigt, ist die Therapeutin von diesbezüglicher Haftung freigestellt.

 

Gleiches gilt für Schäden, die dadurch entstehen, weil ein Ausschlussgrund dem Kunden selbst nicht bekannt und für die Therapeutin nicht erkennbar war.

 

Für selbstverschuldete Unfälle von Teilnehmern haftet der Anbieter.

 

 

Haftungsbeschränkung für Wertgegenstände & Sachbeschädigung

 

Bei Verlust oder Beschädigung von Wertgegenständen, die der Teilnehmer/das Mitglied für die Dauer des Aufenthalts in meinen Räumen mitgebracht hat wird die Haftung auf die Sorgfalt in eigenen Angelegenheiten beschränkt. 

 

Es wird empfohlen, möglichst keine Wertgegenstände mit in das Studio mitzubringen.  

 

Die Teilnehmer haften für die von ihnen schuldhaft verursachten Beschädigungen der Räumlichkeiten und Einrichtung.

 

§ 10 Urheberrechtsklausel

 

Dieser Internetauftritt ist selbst erstellt und urheberrechtlich geschützt. 

 

Die kommerzielle Verwendung, Wiedergabe von Texten oder Inhalten, auch auszugsweise, oder von Bildern auf unserer Homepage ohne unsere schriftliche Erlaubnis ist nicht gestattet. 

 

Untersagt ist auch beispielsweise das Kopieren, der Abdruck, die Vervielfältigung, Verwertung, ganz oder teilweise, oder Bearbeitung in jeglicher Form. 

 

 

§ 11 Datenschutzklausel 

 

Es wird wegen der Einzelheiten zum Datenschutz Bezug genommen auf unsere Datenschutzerklärung. 

 

Einwilligung zur Datenverarbeitung

 

Mit der Kontaktaufnahme erkläre ich mich einverstanden, dass meine übermittelten Daten zum Zweck der Durchführung der vereinbarten Dienstleistungen bzw. zur Veranstaltungsorganisation gespeichert und verarbeitet werden können. Meine Daten werden nicht für andere Zwecke verwendet oder an Dritte weitergegeben. 

 

§ 12 Erfüllungsort, Gerichtsstand

 

Bei Verträgen mit Verbrauchern richtet sich der Erfüllungsort und Gerichtsstand nach den gesetzlichen Vorschriften. 

 

Bei Verträgen mit Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlichen Sondervermögen ist Erfüllungs- und Zahlungsort unser Geschäftssitz. Ausschließlicher Gerichtsstand ist das für unseren Geschäftssitz zuständige Gericht.

 

 § 13 Hinweis auf Online-Streitschlichtung EU Plattform und Schlichtungsklausel

 

Die Europäische Kommission stellt für Verbraucher eine Plattform für die außergerichtliche Online-Streitbeilegung (OS-Plattform) bereit, die unter www.ec.europa.eu/consumers/odr aufrufbar ist. 

 

Unsere E-Mail-Adresse finden Sie in unserem Impressum. 

 

Wir nehmen, ohne dazu verpflichtet zu sein, am Streitschlichtungsverfahren teil. Eine Liste mit den Kontaktdaten der anerkannten Streitschlichtungsstellen finden Sie 

 

unter https://ec.europa.eu/consumers/odr/main/index.cfm?event=main.adr.show.

 

Schlichtungsklausel

 

Die Vertragsparteien verpflichten sich, bei Meinungsverschiedenheiten ein Schlichtungsverfahren mit dem Ziel durchzuführen, eine interessengerechte und faire Vereinbarung im Wege einer Mediation mit Unterstützung eines neutralen Schlichters unter Berücksichtigung der wirtschaftlichen, rechtlichen, persönlichen und sozialen Gegebenheiten zu erarbeiten.

 

Alle Streitigkeiten, die sich im Zusammenhang mit Verträgen unter diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder über deren Gültigkeit ergeben, werden unter Ausschluss des ordentlichen Rechtswegs nach der Schlichtungsordnung der Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main und der Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main geschlichtet.

 

II. Schlichter

 

V. Ausnahmen

 

Die Parteien sind allerdings nicht gehindert, ein gerichtliches Eilverfahren, insbesondere ein Arrest- oder einstweiliges Verfügungsverfahren durchzuführen.

 

 

§ 14 Sonstiges

 

Sollte eine der vorstehenden Regelungen unwirksam sein, berührt das die Wirksamkeit der Übrigen nicht. 

 

Weitere Vereinbarungen bedürfen der Schriftform.

 

 

Ende der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

bottom of page